TURBOBIER (AT)

FR, 05. August 2022

Simmering, Wiens 11. Gemeindebezirk – Nicht gerade die nobelste Gegend, vorwiegend durch Industrie, Sozialbauten, die Autobahn und den Zentralfriedhof geprägt. Dieser Fleck Erde wurde vom Simmeringer Marco Pogo schon vor Jahren als 9. Weltwunder verschrien. Nach dem dritten Album „King of Simmering“ setzt er dem Ganzen mit der im Mai 2021 erschienenen Platte „Live in Wien“ die Schaumkrone auf.

Nachdem Österreichs ultimativste Rockband im Herbst 2021 zweimal das Wiener Volkstheater ausverkauft hat, nimmt sie nun nach 2015 und 2018 erneut Kurs an den alten Rhein nach Lustenau. Beim Szene Openair wird wieder der klassische Abriss zelebriert, oder wie Marco Pogo es nennen würde: „Sechs Bier und Rock´n´Roll!“